Blog

Über Frühlingsmüdigkeit

Meteorologischer Frühlingsbeginn war der 1. März. Die Sonne geht früher auf, die

Vögel beginnen morgens zu zwitschern und die Sonne wärmt uns endlich wieder.

Und doch fühlen sich viele von uns müder als im Winter.

Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, keine Panik, Sie sind damit nicht alleine.

Zwischen 30 und 50% derBevölkerung haben diese sogenannte "Frühlingsmüdigkeit".

Die genauen Gründe für die Frühlingsmüdigkeit sind noch nicht vollständig

analysiert.

Das Hormongleichgewicht kann eine Rolle spielen, aber es gibt vermutlich

eine Reihe von Faktoren, die hier zusammenkommen.

Während der Winterzeit passt sich unser Körper auf die niedrigeren Temperaturen

und das reduziertere Sonnenlicht an, indem er seinen Stoffwechsel und sein

Hormongleichgewicht reguliert. Während die Körpertemperatur sinkt, steigt der

Blutdruck, und die Induktion des Schlafhormons Melatonin steigt, was uns schläfrig

macht. Wenn es im Frühjahr wärmer und sonniger wird, passiert genau das

Gegenteil:

Die Körpertemperatur steigt, der Blutdruck sinkt und das Wohlfühlhormon

Serotonin beginnt zu dominieren.

Diese hormonellen Ungleichgewichte verursachen alle möglichen körperlichen und

mentalen Reaktionen. Einige Experten sagen, dass das Frühlingsfieber bzw. die

Frühlingsmüdigkeit ein bisschen wie ein "Kater" nach der Winterruhe sei, quasi wie

eine leichtere Version dessen, was überwinternde Tiere durchlaufen.

Vitamin B6–in Kyäni Sunrise enthalten–trägt zur Regulierung der Hormontätigkeit bei.

Wenn Sie in der Vergangenheit darunter gelitten haben, haben wir ein paar Tipps für

Sie, wie Sie diesen Symptomen entgegenwirken oder sie zumindest lindern können.

Ein Spaziergang im Freien kurbelt durch das vermehrte Sonnenlicht den Kreislauf

an, so dass sichdie Produktion von Serotonin erhöht und sich die Anpassungszeit an

die neue Jahreszeit verkürzt.

Zudem hilft Ihnen eine gute Ernährung bei der Überwindung der Frühlingsmüdigkeit.

Um fit für den Frühling zu sein, ist eine ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit

ebenso wichtig wie die Aufnahme der richtigen Nährstoffe.

Folat, Niacin, Pantothensäure, Riboflavin sowie die Vitamine B6, B12 und C–alle in unserem Kyäni Sunrise enthalten–tragen zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.

Wenn Sie die Frühlingsmüdigkeit aber doch “umhaut”, kann es hilfreich sein, eine

Pause einzulegen und etwas frische Luft zu schnappen. Nehmen Sie es einfach und

nehmen Sie die Symptome nicht allzu ernst. Das gilt auch für das Unwohlsein, das

oft mit der Zeitumstellung einhergeht und sich ein bisschen wie Jetlag anfühlt. Der

Körper ist aus dem Rhythmus und die Kompensierung des fehlenden Schlafes kann

4 bis 14 Tage dauern. In dieser Zeit können Ihre geistigen Fähigkeiten etwas

eingeschränkt sein.

Zink, Folat sowie die Vitamine A, B6, B12, C und D–alle in unserem Kyäni

Xtreme Triangle of Wellness enthalten–tragen zu einer normalen geistigen

Leistung bei.

Featured Posts
Archive
Follow Me
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon